Aktuelle Projekte

"Der Semmeringtunnel - Schicht für Schicht durch den Berg"

Datum: 
Sendetermin:ORF II, 24.September 2017, 18.30 Uhr

HD Dokumentation I 25 Minuten I Regie: Waltraud Paschinger I Kamera: Franz Posch I Schnitt: Lukas Kogler I Musik: Erwin Kiennast

Der Semmering-Basistunnel zählt zu den innovativsten Tunnelprojekten in ganz Europa. Jahrelang diskutiert, wird er nun gebaut und soll ab 2026 das niederösterreichische Gloggnitz und das steirische Mürzzuschlag als Teil der neuen Südstrecke miteinander verbinden. Aufgrund der speziellen geologischen und hydrologischen Gegebenheiten gilt der zweiröhrige Eisenbahntunnel als technische Meisterleistung. Universum-Regisseurin Waltraud Paschinger und das Produktionsteam von Posch-TV widmen sich in einer neuen Fernseh-Dokumentation dem komplexen Tunnelbau durch den Semmering. Der Film zeigt die besonderen Herausforderungen sowie die außergewöhnlichen Lösungen auf dem Weg durch den Berg ‒ und findet spannende Vergleiche mit dem Bau der historischen Semmeringstrecke über den Berg.
 

"Das Leben entrümpeln"

Datum: 
Sendetermin: ORF II, 26.September 2017, 22:35
Kunde: 
ORF kreuz & quer

HD Dokumentation I 35 Minuten I Buch & Regie: Stefanie Hawlik I Kamera: Franz Posch I Schnitt: Christian Kraus

Schrille Werbebotschaften, Shopping als Erlebnis und übermäßiger Konsum: Es gibt Menschen, die sich einem ganz anderen Lebensstil verschrieben haben, weil sie meinen, damit glücklicher zu sein. Sie entrümpeln, begeben sich auf „Konsumdiät“ und versuchen, sich mit ganz wenigen Dingen zu begnügen. Was sie brauchen, borgen sie sich aus – und sie teilen mit anderen, was sie haben. Bloß ein neuer elitärer „Lifstyle“, den man sich auch „leisten“ können muss? Oder eine befreiende Alternative zu einem Leben unter dem Druck ökonomischer Zwänge?

Foto: Protagonistin Silke Bernhardt arbeitet an ihrem "tiny house".

Wie das Gestern unser Heute erklärt / Geçmişimiz bugünümüzü nasıl şekillendiriyor

Datum: 
Fertigstellung: Herbst 2017
Kunde: 
ORF
Mit Unterstützung von: 
BM:BF

HD Dokumentation | 25 Minuten  | Regie: Waltraud Paschinger | Kamera: Franz Posch

Mehr als zwei Millionen Touristen besuchen jährlich die türkische Ruinenstadt Ephesos. Die jahrzehntelange intensive Zusammenarbeit der internationalen ArchäologInnen haben die Überreste der antiken Stadt zu einer der bedeutendsten Ausgrabungsstätte der Welt gemacht. Dieser Erfolg ist ein türkischer und ein österreichischer Erfolg. Als Grenzgänger zwischen gestern und heute und zwischen Österreich und der Türkei leistet auch das Österreichische Archäologische Institut mit seinen Grabungen seit 120 Jahren international vielbeachtete Arbeit in Ephesos.

180 Fachleute und 60–80 Arbeiter pro Jahr machen Ephesos zu einem archäologischen Großunternehmen.

Efes; bir zamanlar çiçek açmış bahçeler ve hareketli çarşılar barındıran  200.000 nüfuslu bir metropoldü. Antik dönemde Küçük Asya’nın en büyük merkezlerinden olan bu kent zenginliğin ve lüks hayatın simgesi olarak görülüyordu. Artemis Tapınağı ile dünyanın yedi harikasından birine ev sahipliği yapan   bu büyüleyici kentin boyutunu 2500 yıl sonra günümüzde irdelemek güç olsa da etkisi halen göz ardı edilememektedir. Türkiye’nin bu harabe kenti yılda iki milyon üzerinde turist ağırlamaktadır. Uluslararası arkeologların on yılları aşkın yoğun işbirliği, antik kentin kalıntılarını dünyanın en önemli kazı alanı haline getirmiştir.Bu başarı Türkiye ve Avusturya‘ya ait olan ortak bir başarıdır. Geçmiş ile günümüz arasında olduğu gibi Avusturya ile Türkiye arasında da  seyahat eden Avusturya Arkeolojik Enstitüsü’nün, Efes‘te 120 yıldır sürdürdüğü kazı çalışmaları uluslararası alanda yüksek beğeni toplamıştır.

Her yıl 180 uzman ve 60-80 çalışanla Efes adeta büyük ölçekli arkeolojiik bir işletmeye dönüşmektedir.

Ephesos - Neues Leben in der antiken Metropole / Efes - Antik Metropolde Yeni Yaşam

Kunde: 
ORF UNIVERSUM, ARTE
HD Dokumentation I 50 Minuten I ORF - Posch TV Koproduktion I Buch & Regie: Waltraud Paschinger I  Kamera: Franz Posch 
 
Ephesos war die prunkvollste und mondänste Stadt der alten Welt: eine Luxusmetropole mit gewaltigen Tempeln, monumentalen Brunnenanlagen,  Thermalbädern und Theatern; mit gepflasterten Plätzen, Gärten und unzähligen Geschäften, durchzogen von Prachtstraßen und gesäumt von strahlenden Marmorskulpturen. Mit dem Tempel der Artemis beherbergt sie eines der Sieben Weltwunder. 
Mittels aufwendiger 3D Animationen und Reenactments wird die Dokumentation über das einst so prunkvolle Leben und die Geschichte der Stadt Ephesos erzählen. Aber sie wird auch den Reiz der heutigen Ausgrabungsstätte einfangen und sich auf die Suche nach den Lebewesen machen, die nun Ephesos als Heimat haben. Dann, wenn die Archäologen und Besucher ihren Tag beenden, kommen sie hervor und nehmen den Lebensraum ein.                              Foto: ÖAI
 
Antik dönemin en büyük ve en önemli kentlerinden biri olan ve mevcut arkeolojik kazı alanları Türkiye'de bulunan tarihi kent Efes ile birlikte Avusturya ve Türkiye arasında 1895 yılından beri devam eden arkeolojik işbirliği ORF’in iki televizyon belgeselinin odak noktasını oluşturmaktadır.
Posch TV Filmproduktion, ORF Universum ile işbirliği çerçevesinde "Efes - Antik Metropolde Yeni Yaşam" adlı yaptığı uluslararası doğa belgeselinin yanı sıra Efes kazı ve araştırma faaliyetlerini konu alan ORF televizyon belgeseli ""Geçmişimiz bugünümüzü nasıl şekillendiriyor" – 120 yıl Efes Arkeolojik Kazıları" belgeselinin de üretimini yaptı.